Boxhorn

Das Unding

Es ist soweit! Fotos des Medienworkshop 2008 in der Boxhorn veröffentlicht. Die Boxhorn ist das Magazin aus dem Fachbereich Design der Fachhochschule Aachen. Eine neue BOXHORN-Redaktion hatte sich zusammen gefunden, führte hitzige Debatten und schaffte ordentlich, um Anfang Februar 2009 das neue Prachtstück präsentieren zu können.

Die Boxhorn #19 steht unter dem Begriff Unding. Kurz und knapp:

un-: sterblich, geniert, zensiert, rasiert, angepasst, gebügelt, erhört, bedacht, genießbar, angefochten, angenehm, gewürzt, dankbar, bestechlich, kaputtbar, denkbar, verzeihlich, zumutbar, geöffnet, terhaltsam, natürlich, gezogen, möglich, achtsam, verbraucht, umstritten, erforscht, gelesen, eben, verdaut, bequem, befleckt, züchtig, geleckt, sauber, verbesserlich, trainiert, gesagt, beschreiblich, verschont, erforscht, zertrennlich, angefochten, teilbar, gebeten, genormt, förmig, artig, verdient, sexy, nützlich, bekannt, treu, pässlich, befugt, entspannt, geblasen, beliebt, gespeichert, gezogen, ausgeschlafen, gescholten, endlich, gezwungen, auffällig, gefrühstückt, beschrieben, talentiert, gewohnt, angemessen, verbraucht, gehobelt, geschliffen, echt, beobachtet, tröstlich, zerkaut, ausgesprochen, interessant, etc.

… aber auf keinen Fall un-persönlich!!!!

 

BOXHORN – das Magazin aus dem Fachbereich Design der Fachhochschule Aachen.

Bereits 1998 erschien die Nullnummer des Magazins im Rahmen einer Diplomarbeit. Somit gehört die BOXHORN zu den ältesten Hochschul-Magazinen Deutschlands und feiert Mitte dieses Jahres ihr 10-jähriges Jubiläum.

Das mittlerweile etablierte und angesehene Semesterprojekt ermöglicht der Redaktion – unter der Schirmherrschaft von Prof. Dipl.-Des. Klaus Mohr – ein komplett eigenverantwortliches Arbeiten. Drei bis fünf Studierende der Visuellen Kommunikation übernehmen Planung, Organisation, Redaktion, Gestaltung, Marketing, Finanzierung und Vertrieb des Magazins.

BOXHORN bietet jungen und aufstrebenden Designern eine Plattform um ihre Arbeiten einem breit gefächerten Publikum zu präsentieren – das Magazin wird bundesweit und auch im deutschsprachigen Ausland vertrieben. Exklusiv zum jeweiligen Thema werden die Textbeiträge und Essays sowohl von Studierenden des Fachbereichs als auch von externen Autoren verfasst.

Klickt man sich durch die Galerie der bislang erschienen Ausgaben, fällt sofort auf, dass jede Ausgabe sowohl inhaltlich als auch formal einzigartig und unverwechselbar ist – denn die BOXHORN darf in jedem Semester neu erfunden werden.

Im Februar 2009 erschien BOXHORN Ausgabe 19.

–> hier gehts zum Artikel