Fortbildungsangebot für ErzieherInnen zur nachhaltigen globalen Entwicklung

“Nachhaltige Entwicklung ist eine Entwicklung, die die Lebensqualität der gegenwärtigen Generation sichert und gleichzeitig zukünftigen Generationen die Wahlmöglichkeit zur Gestaltung ihres Lebens erhält.”

Die Fortbildungsreihe richtet sich an Lehrer, Referendare und Erzieher im Elementar- und Grundschulbereich. Gemeinsam mit den Teilnehmenden nähern wir uns der Frage: „Was ist Bildung für nachhaltige Entwicklung und was bedeutet dies konkret für die Arbeit in den Einrichtungen?“ Anhand von Praxisbeispielen werden Möglichkeiten aufgezeigt Themen nachhaltig umzusetzen. Ihnen werden geeignete Instrumente an die Hand gegeben, selbstständig zu den Themen in den Einrichtungen zu arbeiten, ohne auf externe Unterstützung angewiesen zu sein.

Gemeinsam werden Methoden und Inhalte diskutiert und praktisch eigeübt. Darüber hinaus erhalten Sie Unterstützung selbstständig Projekte umzusetzen und dabei lokale Ressourcen zu nutzen. Ziel der Fortbildung ist es, gemeinsam im Team konkrete Umsetzungsideen zu entwickeln, die anschliessend in der Arbeit mit den Kindern umgesetzt werden.

Die Seminare der Fortbildungsreihe finden in den Einrichtungen und Schulen statt. Sie dienen neben der Qualifizierung auch dem Erfahrungsaustausch und der Vernetzung.

Die Seminare sind dreistündig und können an einem Nachmittagstermin oder an zwei Tagen gebucht werden. Der Teilnahmebeitrag für eine Teamschulung beläuft sich auf ..€ für das gesamte Team. Die Anmeldung zu den Seminaren erfolgt unter info@culturbazar.org.

Im Kindergarten Sankt Mariä Empfängnis in Mariadorf entstand im Laufe der Fortbildung die Idee eines eigenen Projektes zum Thema Energie. Das Thema liegt im warsten Sinne des Wortes vor der Haustür. In der alten Bergbaustadt wurde noch bis 1983 Kohle gefördert. Heute erinnert äußerlich nur noch wenig an diese prägenden Zeiten. Dank finanzieller Unterstützung des evangelischen Entwicklungsdienstes (eed) und des katholischen Fonds, haben wir die Möglichkeit das Team aus Mariadorf bei der Projektumsetzung zu unterstützen.  Der thematischen Bogen wird von der Kohle über Strom bis hin zu erneuerbaren Energien gespannt werden. Ziel ist es, eine eigene Solarküche zum Sommerfest präsentieren zu können. Das Projekt gewann den Wettbewerb “Sei ein Futurist!” der Deutschen UNESCO-Kommission und dm. 

Ziele

Entgegen früherer Annahmen, sind Kinder in sehr jungen Jahren in der Lage, Sinnzusammenhänge zu erkennen und eigene Urteile zu bilden. Dies bietet die Chance, im frühen Alter Neugierde und Interesse für andere Lebenswirklichkeiten zu wecken und Vorurteile zu beseitigen.

Zielgruppen

Wir möchten 16 Kindergärten der Region Aachen zu einem Perspektivenwechsel einladen. Der Elementarbereich bietet die große Chance, neben den Kindern und den verantwortlichen ErzieherInnen, die Eltern zu erreichen.

Kooperationspartner

Diözesan Caritas Verband Aachen und das Jugendamt der Stadt Aachen

Unterstützt durch

BioVital, Evangelische Entwicklungsdienst, Katholischer Fonds